Altöttinger

Kapellsingknaben

Mädchenkantorei

 

Herbert Hager

Leiter der Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei

Bereits während seines Studiums an der Universität für Musik und darstellende Kunst „Mozarteum“, Salzburg (Studien in Musik- und Bewegungserziehung, A-Kirchenmusik) bekam Herbert Hager durch Prof. Albert Anglberger (ehem. Kapellmeister bei den Wiener Sängerknaben) und Prof. Hans-Joachim Rotzsch (ehem. Thomaskantor in Leipzig) Einblick in die Knabenchorarbeit. Nach seinem Studium spezialisierte er sich auf den Bereich Kinderstimmbildung und Kinderchorleitung.

Besonders seine mehrjährige Tätigkeit als Stimmbildner und Chorleiter beim Tölzer Knabenchor war für ihn wegweisend. So bildete Herbert Hager Tölzer Knaben aus, betreute sie bei Opernauftritten im In- und Ausland (z.B. Auftritte der drei Knaben in W. A. Mozart´s „Zauberflöte“) und dirigierte sie bei Chorkonzerten. Mit dem Tölzer Knabenchor trat Herbert Hager in den bedeutendsten Musikzentren Europas auf.

Seit 2003 ist Herbert Hager Leiter der Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei. Seine Haupttätigkeit ist die stimmliche Ausbildung der Kinder aller Altersstufen im Einzel- und Chorunterricht. Neben den liturgischen Auftritten dirigiert er den Chor bei Konzerten. Seit 2009 ist Herbert Hager Vorsitzender des Diözesanverbandes Pueri cantores, Passau. 2016 wurde ihm zusammen mit den Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei der Förderpreis der Stiftung Bücher-Dieckmeyer verliehen.